Satellitendaten

Sentinel-1 VV © LAiV Details anzeigen

Sentinel-1 VV

Sentinel-1 VV © LAiV
Sentinel-2 RGB © LAiV Details anzeigen

Sentinel-2 RGB Monatsmosaik

Sentinel-2 RGB © LAiV
Sentinel-3 OTCI © LAiV Details anzeigen

Sentinel-3 OTCI

Sentinel-3 OTCI © LAiV
Sentinel-1 VV © LAiV Details anzeigen

Sentinel-1 VV

Sentinel-1 VV © LAiV
Sentinel-2 RGB © LAiV Details anzeigen

Sentinel-2 RGB Monatsmosaik

Sentinel-2 RGB © LAiV
Sentinel-3 OTCI © LAiV Details anzeigen

Sentinel-3 OTCI

Sentinel-3 OTCI © LAiV

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) stellt Satellitendaten des europäischen Weltraumprogramms COPERNICUS lizenzneutral und kostenfrei bereit. COPERNICUS beinhaltet sechs Sentinel-Missionen, von denen insbesondere Sentinel-1 (Radardaten), Sentinel-2 (optische Daten) und Sentinel-3 (verschiedene Daten) für das Land Mecklenburg-Vorpommern von Interesse und über das LAiV beziehbar sind.

Nutzer haben die Möglichkeit, Sentinel-Daten als Rohdaten (Sentinel-1, Sentinel-3) bzw. als atmosphärenkorrigierte Orthophotos (Sentinel-2, Bodenauflösung 10 m) zu beziehen. Dieses Angebot des LAiV richtet sich zunächst ausschließlich an Landesbehörden und gilt nur für Flächen innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns.

Im LAiV wird alle drei Monate ein aktualisiertes Mosaik der Kanalkombination RGBI (Rot-Grün-Blau-Infrarot – RGBI) aus Sentinel-2-Szenen erzeugt und abgespeichert. Dabei wird durch Interpretation der Wolkenmasken ein möglichst wolkenfreier Datensatz für den Zeitraum von drei Monaten generiert. Die Bereitstellung der landesweiten Mosaike erfolgt im GeoPortal.MV.

Ein landesweites Mosaik (Sentinel-2, Bodenauflösung 10 m, RGB, Farbtiefe 8-bit), Stand: 10/2020, können Sie hier herunterladen.

Produktvarianten

Sentinel-1, bestehend aus Sentinel-1A, Sentinel-1B, sind Radarsatelliten und Teil der Sentinel-Satellitenreihe. Diese sind Erdbeobachtungssatelliten des Copernicus-Programms (vormals GMES, Global Monitoring for Environment and Security) der ESA.
Die Sentinel-1 Satelliten tragen ein auf bis zu 5 Meter hochauflösendes „C-Band“ Radarinstrument  mit synthetischer Apertur (SAR) an Bord. Dieses kann, unabhängig von Helligkeit und Wolkenbedeckung, lückenlos Daten über die Land- und Wasseroberflächen der Erde liefern. Die hohe Auflösung und Wiederkehrrate von Sentinel-1 ermöglicht zeitnahe Aufnahmen von Überschwemmungen an Land oder einer Ölverschmutzung auf dem Meer, ebenso wie Langzeitreihen kleinster Bodenbewegungen oder der Vegetationsdichte.
Sentinel-1 fliegt in einem polnahen Orbit und tastet die Erde dabei streifenweise ab. Die Breite der beobachteten Streifen beträgt im Interferometric Wide Swath Mode (IWS) 250 km.

Produktinformation Sentinel-1

Name in Kurzform

SEN1

Geodätische Grundlage
 

Geographic (Lat/Long), EPSG-Code: 4326 

Datenformat

SENTINEL-SAFE Format (zip) 

Produktangebot

Bodenauflösung (jahrgangsabhängig)

Sentinel-1

5 x 20m im IWS

Die Raumfahrtmission Sentinel-2, bestehend aus Sentinel-2A und Sentinel-2B, ist ein Paar optischer Erdbeobachtungssatelliten in einem sonnensynchronen Erdorbit. Sie gehören wie die Satellitenpaare Sentinel-1 und Sentinel-3 zum Copernicus-Programm der Europäischen Union für Global Monitoring for Environment and Security und sind Teil der Sentinel-Satellitenreihe.
Die Sentinel-2 Satelliten liefern Aufnahmen im sichtbaren und infraroten Spektrum zwischen 443 und 2190 nm. Ihre 13 Kanäle sind für die Beobachtung der Landoberflächen optimiert. Die hohe Auflösung von bis zu 10m und die Abtastbreite von 290 km sind ideal, um Veränderungen der Vegetation zu erkennen und etwa Erntevorhersagen zu erstellen, Waldbestände zu kartieren oder das Wachstum von Wild- und Nutzpflanzen zu bestimmen.
Weil die beiden Satelliten 2A und 2B um 180° versetzt auf der gleichen Umlaufbahn die Erde umkreisen, und durch die große Schwadbreite von 290 km, wird eine hohe temporale Abdeckung der Erdoberfläche erreicht.So ist es  möglich, dass der gesamte Planet, außer der Antarktis, alle 5 Tage überflogen und vermessen/untersucht werden kann.

Produktinformation Sentinel-2

Name in Kurzform

SEN2

Geodätische Grundlage
 

Lage: ETRS89_UTM33, EPSG-Code: 25833 

Datenformat

GeoTiff 

Produktangebot

Bodenauflösung (jahrgangsabhängig)

Sentinel-2

10 x 10m für RGBI Bilder

Sentinel-3, bestehend aus Sentinel-3A und Sentinel-3B, ist ein Paar von Erdbeobachtungssatelliten. Es gehört wie die Paare Sentinel-1 und Sentinel-2 zum Copernicus-Programm (vormals GMES, Global Monitoring for Environment and Security) der Europäischen Union. Sentinel-3 wurde zur Beobachtung der Weltmeere entwickelt. Die Satelliten nutzen ein Paket aus fünf Instrumenten, die hochpräzise die Temperatur, Farbe und den Pegel der Meeresoberfläche bestimmen können. Daraus lassen sich Erkenntnisse über Unterwasserströmungen, Wellenhöhen oder Nährstoffverteilung in den Weltmeeren ableiten. Die Messdaten dienen auch zur Bestimmung des Energiehaushaltes unseres Planeten und der Wasserqualität oder der Umweltverschmutzung an den Küsten.

Das Satellitensystem verfügt über vier Hauptinstrumente:

  • OLCI: Ozean- und Landfarbeninstrument
  • SLSTR: Meeres- und Landoberflächentemperatur-Instrument
  • SRAL: SAR-Radar-Höhenmesser
  • MWR: Mikrowellen-Radiometer

Die beiden Instrumente SLSTR und OLCI sind optische Sensoren und bieten Datenkontinuität für die ENVISAT-Instrumente AATSR und MERIS. OLCI ist ein bildgebendes Spektrometer mittlerer Auflösung, das mit fünf Kameras, die ein breites Sichtfeld ermöglichen, Ozean- und Landfarben misst. SLSTR misst die Temperatur der Meeres- und Landoberfläche. Neue kombinierte Anwendungen aus OLCI und SRTL werden möglich, da sich die Aufnahmestreifen der beiden Instrumente überlappen.

Produktinformation Sentinel-3

Name in Kurzform

SEN3

Geodätische Grundlage

Lage: Geographic (Lat/Long), EPSG-Code: 4326 

Datenformat

NetCDF 

Produktangebot

Bodenauflösung (jahrgangsabhängig)

Sentinel-3

300 m (OLCI)

500 m (SLSTR, Solar Reflectance)

1km (SLSTR, Thermal Infrared)

Im Geoportal des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind Satellitendaten als webbasierte Dienste verfügbar.

Darstellungsdienste

Darstellungsdienste  

WMS Copernicus Sentinel-2 MV

Kurzbeschreibung

WMS Copern S2 MV

Schnelleinstieg Copernicus im Geodatenviewer GAIA-MVprofessional

Über den Schnelleinstieg können Sie einen ersten Eindruck der Satellitendaten als Ansicht im Geodatenviewer GAIA-MVprofessional erreichen.

Kontakt

Landesamt für innere Verwaltung
Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen - Landesluftbildstelle
Lübecker Straße 289
19059 Schwerin
Telefon: 0385-588 56860
Telefax: 0385-509 56030

Geoportal.DE

Geoportal.DE © LAiV  (Externer Link: Geoportal.de suchen. finden. verbinden © Geoportal Deutschland)

Geodaten deutschlandweit

Mehr Informationen

DOP-Viewer

10-weblogo_DOP-Viewer1_neu.jpg (Externer Link: Der Viewer erlaubt Ihnen einen visuellen Einblick in die Digitalen Orthophotos (DOP), die in einer Bodenauflösung von 40 cm vorliegen. © DOP-Viewer )

Deutschland von oben

Mehr Informationen