Oberflächenmodelle

Ausschnitt Schummerung DOM Darstellung © LAiV

Ausschnitt Schummerung DOM Darstellung

Ausschnitt farbcodierte Darstellung  © LAiV

Ausschnitt farbcodierter Darstellung

Ausschnitt BDOM © LAiV

Ausschnitt BDOM

Digitale Oberflächenmodelle (DOM) beschreiben die Erdoberfläche inklusive aller festen und beweglichen Objekte. Dies sind u. a. Wälder und Bauwerke (Gebäude, Brücken und Hochspannungsleitungen) sowie der ruhende und fließende Verkehr. Sie werden aus originären Messdaten als ein regelmäßiges Gitter interpoliert. Dominierende Erfassungsmethoden für die Erhebung der Messdaten sind das Airborne Laserscanning, die Bildkorrelation auf Basis orientierter Luftbildpaare und terrestrische Aufnahmen.

DOM werden mit verschiedenen Gitterweiten bereitgestellt. DOM größerer Gitterweiten werden aus dem DOM höchster Genauigkeit abgeleitet.

DOM1
Das DOM1 liegt mit einer einheitlichen Gitterweite von 1 m vor.

DOM2
Das DOM2 liegt mit einer einheitlichen Gitterweite von 2 m vor.

Webdienste
Im Geoportal des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind DOM als webbasierte Dienste verfügbar.

Das Airborne Laserscanning ("luftgestütztes Laserscanning") ist ein modernes Verfahren zur großflächigen Erfassung von Höheninformationen der Erdoberfläche. Die Daten aus dem Airborne Laserscanning sind Voraussetzung für den Aufbau und die Fortführung hochauflösender Digitaler Geländemodelle und Digitaler Oberflächenmodelle. Die gewonnenen Rohdaten aus dem Airborne Laserscanning (ALS) werden in den Varianten „Klassifizierte Bodenpunkte (KB)“ und „Klassifizierte Bodenpunkte + Klassifizierte Nichtbodenpunkte (KB+KNB)“ in verschiedenen Punktdichten geführt.

KB1, KB1+KNB1
Die Punktdichte (Beim Airborne-Laserscanning abgesetzte Punkt /m²) liegt bei ≥ 2 Punkte/m².

KB2, KB2+KNB2
Die Punktdichte (Beim Airborne-Laserscanning abgesetzte Punkt /m²) liegt bei ≤ 2 Punkte/m².

Bildbasierte Oberflächenmodelle (BDOM) entstehen automatisiert als 3D-Punktwolken aus Pixelpaaren orientierter Luftbildpaare. Sie vereinen eine hohe geometrische Auflösung der Erdoberfläche in Verbindung mit Texturinformationen aus den originären Luftbildern. Die Punktdichte BDOM ist von der Bodenauflösung der originären Luftbilder abhängig. Für jedes Luftbildpixel kann theoretisch ein 3D-Wert berechnet werden. Im Vergleich zu den ALS-Datensätzen besitzen 3D-Punktwolken eine höhere Punktdichte, jedoch ist ein „Blick“ unter die Vegetation nicht möglich. Das BDOM entspricht einem DOM auf der Basis von ALS-Daten. Die Aktualität BDOM ist von den turnusmäßigen Bildflügen abhängig.

Eine flächendeckende Bereitstellung BDOM mit einer Auflösung von 0,40 m ist für 2016 vorgesehen. Mittelfristig ist von einer Bereitstellung mit einer Auflösung von 0,20 m auszugehen.

Für weitere Fragen zu BDOM sprechen Sie uns an.

Kontakt

Postanschrift
Landesamt für innere Verwaltung
Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen - Geodatenservice
Lübecker Straße 289
19059 Schwerin
Telefon: 0385-588 56269 ; -588 56264
Telefax: 0385-588 48256255

Publikationen und Dokumente

Titelbild Produktkatalog

Geobasisdaten - amtlich, flächendeckend, aktuell
Ausgabe 2016/2017

Produktkatalog

Titelbild Broschüre Landschaftsdaten, 3D-Geobasisdaten

Landschaftsdaten, 3D-Geobasisdaten

Informationsschrift zum Thema

Titelbild Produktinformation

Produktinformation Airborne Laserscanning (ALS)

Titelbild Produktinformation

Produktinformation Digitale Oberflächenmodelle

Webatlas.de

Kartendienst für Deutschland

Mehr Informationen

AdV

Amtliches Vermessungswesen in Deutschland

Mehr Informationen