Statistisches Jahrbuch erscheint heute zum 30. Mal

Nr.25/2020  | 19.11.2020  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Nach der deutschen Einheit ist heute zum 30. Mal das Statistische Jahrbuch erschienen. Als wichtigstes Nachschlagewerk des Statistischen Amtes wird in 25 Kapiteln mit Beiträgen zum Überblick sowie über 250 Grafiken und Diagrammen auf die Themengebiete Gesellschaft und Staat, Gesamtwirtschaft, Umwelt sowie sämtliche Wirtschaftsbereiche eingegangen. Der grundlegende gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Wandel konnte und kann anhand tiefgreifender Daten analysiert und nachvollzogen werden. Zentrales Anliegen des Statistischen Jahrbuches ist, mit aktuellen, bedeutsamen und umfangreichen Daten den Nutzern eine breitgefächerte Informationsgrundlage über Mecklenburg-Vorpommern anzubieten. 

Den veränderten Nutzerbedürfnissen wird zukünftig über digitale Kanäle wie die Website (https://www.laiv-mv.de/Statistik/Veroeffentlichungen/Jahrbuecher/), Online-Datenbanken und digitale Kartenanwendungen Rechnung getragen.

Daher ist der 30. Jahrgang dieses Klassikers der Amtlichen Statistik zugleich der letzte, der in gedruckter Form erscheint. Künftig wird das Statistische Jahrbuch ausschließlich über die Website www.statistik-mv.de kostenfrei zum Download angeboten. 

"Mir ist sehr wohl bewusst, wieviel Aufwand es für jeden Einzelnen bedeutet, seine Angaben gegenüber dem Statistischen Amt zu machen. Daher gilt mein Dank besonders allen Bürgern, Unternehmen, Behörden, Verbänden und den vielen Interviewern, Preiserhebern, Ernteberichterstattern und sonstigen Helfern, die jedes Jahr zum Entstehen der Statistiken beitragen," erklärte die Leiterin des Statistischen Amtes, Gudrun Beneicke. 

Das Statistische Jahrbuch steht für Jedermann unentgeltlich auf der Website des Statistischen Amtes zum Download bereit (https://www.laiv-mv.de/Statistik/Veroeffentlichungen/Jahrbuecher/). 

Druckexemplare können kostenpflichtig über statistik.vertrieb@statistik-mv.de bestellt werden. 

Weitere Auskünfte gibt Frau Loretta Siegmann, Telefon 0385 588-56411.