Zahl der Erwerbstätigen im I. Quartal 2021 um 1,8 Prozent gesunken

Nr.41/2021  | 24.06.2021  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Der Arbeitskreis Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, veröffentlichte soeben Angaben zur Erwerbstätigkeit für das I. Quartal 2021. Danach sank in Mecklenburg-Vorpommern die Zahl der Erwerbstätigen am Arbeitsort gegenüber dem I. Quartal 2020 infolge der Auswirkungen der Corona-Pandemie um 1,8 Prozent (Deutschland: - 1,6 Prozent). 

Insgesamt hatten nach diesen ersten vorläufigen Berechnungen im I. Quartal 2021 noch 734 300 Erwerbstätige ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern, darunter 91 Prozent als Arbeitnehmer. Gegenüber dem I. Quartal 2020 kam es zu einem Verlust von 13 300 Arbeitsplätzen, fast 82 Prozent davon entfielen auf die Dienstleistungsbereiche. 

Der Arbeitsplatzverlust basierte auf einem Rückgang von sowohl sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung als auch marginaler Beschäftigung. Arbeitsplätze wurden in allen Hauptbereichen der Wirtschaft abgebaut: Bereich der Landwirtschaft - 4,3 Prozent (Deutschland: - 5,4 Prozent); Produzierendes Gewerbe - 1,0 Prozent (Deutschland: - 1,8 Prozent); Dienstleistungsbereiche - 1,9 Prozent (Deutschland: - 1,4 Prozent).

Weitere Auskünfte gibt Frau Dr. Margit Herrmann, Telefon 0385 588-56042.