Pressemitteilungen

Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern 2017 leicht angestiegen

Nr.34/2018  | 21.09.2018  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Die Bevölkerung Mecklenburg-Vorpommerns ist 2017 gegenüber dem Vorjahr um 445 Personen auf 1 611 119 Einwohner angestiegen, davon waren 794 873 männlichen und 816 246 weiblichen Geschlechts. 

Die Entwicklung der Bevölkerung ergibt sich einerseits aus den Geburten und Sterbefällen und andererseits aus den Zu- und Fortzügen. Die leichte Bevölkerungszunahme im Jahr 2017 basiert auf dem Wanderungsgewinn, der den Sterbeüberschuss knapp übersteigt. 

So lag der Saldo aus Zu- und Fortzügen über die Landesgrenze im Zeitraum 01.01. bis 31.12.2017 bei + 8 120 Personen und hat sich gegenüber dem Vorjahr um + 2 728 Personen erhöht. Der Wanderungsgewinn gliedert sich etwa je zur Hälfte in Zuzüge aus anderen Bundesländern sowie aus dem Ausland. 

Vom Wanderungsgewinn profitierten sowohl die beiden kreisfreien Städte als auch die Landkreise, allen voran die Landkreise Rostock (+ 1 700) und Vorpommern-Rügen (+ 1 599). Die geringsten Wanderungsgewinne erzielten der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (+ 426) und die Landeshauptstadt Schwerin (+ 457). 

Im Jahr 2017 wurden 13 081 Kinder lebend geboren. Das entspricht einem Rückgang zum Vorjahr von 361 Neugeborenen oder 2,7 Prozent. Dem standen 20 736 Sterbefälle gegenüber, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Anstieg um 291 Personen oder 1,4 Prozent entspricht. Der daraus resultierende Sterbefallüberschuss von - 7 655 Personen lag somit über dem Vorjahreswert (- 7 003). 

Vom Sterbefallüberschuss waren alle Landkreise und kreisfreien Städte Mecklenburg-Vorpommerns betroffen, wenngleich regionale Unterschiede existierten. So ergaben sich für die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte (- 1 648) und Vorpommern-Greifswald (- 1 459) die höchsten Werte, die beiden kreisfreien Städte Schwerin (- 282) und Rostock (- 312) wiesen dagegen die geringsten Sterbeüberschüsse auf. 

Weitere Informationen enthält der Statistische Bericht „Bevölkerungsentwicklung der Kreise in Mecklenburg-Vorpommern 01.01. bis 31.12.2017“ (Kennziffer: A113K 2017 44). Der Bericht kann kostenfrei im Internet unter https://www.statistik-mv.de unter der Rubrik „Publikationen; Statistische Berichte; Bevölkerung, Gesundheitswesen, Gebiet, Erwerbstätigkeit“ heruntergeladen werden. 

Weitere Auskünfte gibt Herr Reinhard Jonas, Telefon 0385 588-56042.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Statistisches Amt
  • Zeitraum:   
18.06.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Zur Verbesserung der Tourismusstatistik müssen nun auch Zwangsgeldbescheide erlassen werden

Im Zuge eines Projektes zur Datenkonsolidierung in der Beherbergungsstatistik für Mecklenburg-Vorpommern wurden zahlreiche neue berichtspflichtige Personen zur Auskunftspflicht für die Monatserhebung im Tourismus ...

28.05.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Die Umsätze in der Industrie sind 2018 um 6,6 Prozent gesunken

Die Industriebetriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen im Land erwirtschafteten 2018 ein Umsatzvolumen von 14,9 Milliarden EUR. Wie das Statistische Amt weiter mitteilt ...

16.05.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Volkseinkommen 2017 um 4,0 Prozent gestiegen

Nach den Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, stieg das Volkseinkommen in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017 um 4,0 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ...

15.05.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Durch Schäden verursachter Holzeinschlag 2018 erheblich angewachsen

Im Jahr 2018 wurden in Mecklenburg-Vorpommern 1,952 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen, insgesamt fast 11 Prozent mehr als ...

07.05.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Einwohner verfügten 2017 über ein Einkommen von durchschnittlich 19 190 EUR

In Mecklenburg-Vorpommern verfügte 2017 durchschnittlich jeder Einwohner über 19 190 EUR Einkommen für Konsum und Sparen, im deutschen Durchschnitt waren es dagegen ...

30.04.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Weiterhin positiver Trend bei kommunalen Steuereinnahmen

Im Jahr 2018 setzte sich die erfolgreiche Entwicklung der Steuereinnahmen der Kernhaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände MV fort...

26.04.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Bundesweit wird seit 2005 immer weniger geraucht

Mecklenburg-Vorpommern dennoch mit höchster Raucherquote
Im Jahresdurchschnitt 2017 rauchten in Mecklenburg-Vorpommern 27,7 Prozent der ab 15-Jährigen...

25.04.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Betriebe im Bauhauptgewerbe ist auf 1 220 angestiegen

Ende Juni 2018 waren 1 220 bauhauptgewerbliche Betriebe mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern aktiv am Markt tätig...

29.03.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Pro-Kopf-Bruttolöhne und -gehälter erreichten 2018 81,0 Prozent des Bundesdurchschnitts

Die im Durchschnitt der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns gezahlten Bruttolöhne und -gehälter betrugen nach den vom Arbeitskreis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, vorgelegten Berechnungen im Jahr 2018 ...

29.03.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Anstieg des Bruttoinlandsprodukts 2018 um 0,7 Prozent

Nach Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, ist das Bruttoinlandsprodukt, umfassender Ausdruck für die volkswirtschaftliche Gesamtleistung, in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2018 ...