Umweltschutzwirtschaft erzielte im Jahr 2016 3,8 Milliarden EUR Umsatz

Nr.31/2018  | 21.08.2018  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Die Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors in Mecklenburg-Vorpommern erwirtschafteten im Jahr 2016 3,8 Milliarden EUR Umsatz mit Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz. Wie das Statistische Amt weiter mitteilt, entfiel der größte Anteil auf die Windbranche. Mit der Produktion von Windkraftanlagen und Komponenten sowie mit Planungs-, Service- und Installationsleistungen für Windkraftanlagen wurden 2016 Umsätze von insgesamt 3,1 Milliarden EUR erzielt. 

Güter und Leistungen für den Umweltschutz generieren auch Beschäftigungseffekte und sind ein wichtiger Faktor für den Arbeitsmarkt. Im Jahr 2016 waren im Land etwa 10 500 Beschäftigte in der Umweltschutzwirtschaft tätig. Davon arbeiteten rund 6 500 in Industriebetrieben, 2 800 im Baugewerbe und 1 200 im Dienstleistungsbereich und in den übrigen Wirtschaftsbereichen. 

Von 2006 bis 2016 sind die Umsätze der Umweltwirtschaft auf mehr als das Neunfache gewachsen. Die Zahl der Beschäftigten in der Umweltschutzbranche hat sich fast vervierfacht. Diese hohen Wachstumsraten zeigen die stark gestiegene Nachfrage nach Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz. 

Mit der jährlichen „Erhebung der Güter und Leistungen für den Umweltschutz“ werden die Betriebe und Einrichtungen, die dem Umweltschutz dienende Waren, Bau- und Dienstleistungen herstellen bzw. erbringen, erfasst. Dabei sind alle Wirtschaftszweige einbezogen, ausgenommen der Bereich Land- und Forstwirtschaft, Fischerei. Für die Erhebung 2016 wurden Erfassungsuntergrenzen für den Berichtskreis eingeführt, um die Auskunftspflichtigen zu entlasten. Daher wurde im Jahr 2016 eine Vielzahl von Einheiten erstmals nicht mehr befragt. Die monetären Auswirkungen waren aber vergleichsweise gering. 

Weitere Informationen enthält der Statistische Bericht „Umsatz und Beschäftigung in der Umweltschutzwirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns 2016“ (Kennziffer: Q323 2016 00). Der Bericht kann kostenfrei im Internet unter https://www.statistik-mv.de in der Rubrik „Publikationen; Statistische Berichte; Umwelt“ heruntergeladen werden. 

Weitere Auskünfte gibt Frau Birgit Weiß, Telefon 0385 588-56431.