Pressemitteilungen

Unbegleitete Einreise minderjähriger Flüchtlinge war 2016 Hauptgrund für steigende Zahl der Inobhutnahmen

Nr.26/2017  | 27.07.2017  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Die Jugendämter in Mecklenburg-Vorpommern haben im Jahr 2016 insgesamt 1 759 Kinder und Jugendliche in Obhut genommen. Das waren rund 500 Minderjährige (+ 38 Prozent) mehr als 2015. Wie das Statistische Amt weiter mitteilt, ist der Zuwachs bei den Inobhutnahmen hauptsächlich auf die gestiegene Zahl von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zurückzuführen.  

Im vergangenen Jahr kamen 815 Kinder und Jugendliche ohne Begleitung einer sorgeberechtigten Person aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern und wurden hier von den Jugendämtern in Obhut genommen. Das waren 363 minderjährige Flüchtlinge oder 80 Prozent mehr als 2015. Der überwiegende Teil der unbegleitet minderjährigen Geflüchteten war männlich (91 Prozent) und bei der Ankunft 16 bzw. 17 Jahre alt (63 Prozent).

Weitere 944 Kinder und Jugendliche (+ 125 Minderjährige), die in einer akuten Krisen- und Gefährdungssituation Hilfe benötigten, wurden auf Veranlassung des zuständigen Jugendamtes zu ihrem eigenen Schutz vorübergehend an einem sicheren Ort untergebracht. Hauptursachen, die zur Inobhutnahme dieser Minderjährigen führten, waren Überforderung der Eltern oder eines Elternteils, Beziehungsprobleme der Minderjährigen mit den Eltern oder dem sozialen Umfeld, gefolgt von psychischer und/oder körperlicher Vernachlässigung.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Gabriele Kleinpeter, Telefon 0385 588-56422.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Statistisches Amt
  • Zeitraum:   
21.10.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Strafgefangenen und Sicherheitsverwahrten 2019 leicht angestiegen, aber deutlich weniger Inhaftierte als vor zehn Jahren

916 Strafgefangene und Sicherheitsverwahrte, darunter 35 Frauen, befanden sich Ende März 2019 in einer der fünf Justizvollzugsanstalten MVs, 11 Personen mehr als im Vorjahr...

14.10.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

41,8 Prozent Einpersonenhaushalte in Mecklenburg-Vorpommern

Anteil entspricht dem Bundesdurchschnitt 2018
In M-V gab es im Jahresdurchschnitt 2018 insgesamt 830 000 Privathaushalte...

24.09.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

1. Halbjahr 2019: Anstieg des Bruttoinlandsprodukts in Mecklenburg-Vorpommern um 1,5 Prozent

Nach vorläufigen Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder stieg das Bruttoinlandsprodukt in MV im 1. Halbjahr 2019 preisbereinigt um 1,5 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum...

23.09.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Statistisches Jahrbuch 2019 heute erschienen

Das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern hat heute das Statistische Jahrbuch 2019 herausgegeben...

11.09.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

„Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich 2019“ erschienen

Heute erscheint eine neue Ausgabe der Publikation „Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich“. In dieser Gemeinschaftsveröffentlichung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder wird in Anlehnung an die gestern [...]

16.08.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Regionale Einkommensunterschiede im Land betrugen 2017 mehr als 2 000 EUR je Einwohner

In Mecklenburg-Vorpommern verfügte 2017 durchschnittlich jeder Einwohner über 19 190 EUR Einkommen, im deutschen Durchschnitt waren es dagegen 22 623 EUR ...

14.08.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Realsteuereinnahmen 2018 um 4,3 Prozent gestiegen

Wie das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, erhöhten sich die Einnahmen der Gemeinden aus den Realsteuern (Grundsteuer A und B sowie Gewerbesteuer) das neunte Jahr in Folge ...

07.08.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Gesundheitsausgaben betrugen im Jahr 2017 4 691 EUR je Einwohner

Nach Mitteilung des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern sind die Gesundheitsausgaben des Landes 2017 auf 7,6 Mrd. EUR oder um 4,7 Prozent gegenüber 2016 angestiegen ...

02.08.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Erste Ernteschätzung

Bei der Mehrzahl der Kulturen durchschnittliche Ernte zu erwarten
Die erste Ernteschätzung der Landwirte, die dem Statistischen Amt Mecklenburg-Vorpommern berichten, liegt jetzt vor ...

03.07.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Leichter Rückgang der Bevölkerungszahl in Mecklenburg-Vorpommern

Die Bevölkerungszahl Mecklenburg-Vorpommerns für das Jahr 2018 ist gegenüber dem Vorjahr um 1 444 Personen auf 1 609 675 Einwohner zurückgegangen ...