Trinkwasser- und Abwasserpreise sind angestiegen

Nr.36/2017  | 01.09.2017  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Für 1 000 Liter beziehungsweise einen Kubikmeter Trinkwasser bezahlten die privaten Haushalte in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2016 (Stichtag 1. Januar) im Schnitt 1,64 EUR. Wie das Statistische Amt mitteilt, waren das drei Cent mehr als in den beiden Jahren zuvor (1,61 EUR). Hinzu kam eine Jahresgrundgebühr von durchschnittlich 91,75 EUR. Sie lag um 3,6 Prozent über der Trinkwassergrundgebühr im Jahr 2014. 

Die Entsorgung eines Kubikmeters Abwasser kostete 2016 im Landesdurchschnitt 2,72 EUR. Das waren sogar vier Cent mehr als zwei Jahre zuvor (2,68 EUR). Die jährliche Grundgebühr für die Abwasserentsorgung, die in 95 Prozent der Gemeinden zusätzlich zum Kubikmeterpreis für Schmutzwasser und ggf. zu anderen Entgeltarten erhoben wird, belief sich im Jahr 2016 auf durchschnittlich 93,23 EUR. Die Abwassergrundgebühr wurde damit gegenüber 2014 (83,76 EUR) im Schnitt um 11,3 Prozent angehoben. 

Die Wasserpreise unterscheiden sich in den Gemeinden Mecklenburg-Vorpommerns beträchtlich. Beim Kubikmeterpreis für Trinkwasser reichte die Spannweite im Jahr 2016 von 0,64 EUR in Dargun im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bis 2,24 EUR zum Beispiel in Heringsdorf, Zinnowitz und Karlshagen auf der Insel Usedom im Landkreis Vorpommern-Greifswald.
Noch größer sind die Unterschiede bei der Grundgebühr für Trinkwasser. Sie variiert von 32,74 EUR pro Jahr beispielsweise in Crivitz, Plate, Pampow, Banzkow und Wittenförden im Landkreis Ludwigslust-Parchim bis 154,72 EUR wie in der Hansestadt Rostock sowie in Dummerstorf, Elmenhorst/Lichtenhagen, Graal-Müritz und Sanitz im Landkreis Rostock. 

Der landesweit geringste Kubikmeterpreis für Schmutzwasser (von allen Gemeinden, die dieses Entgelt bei allen angeschlossenen Einwohnern erheben) lag bei 1,50 EUR in Milow im Landkreis Ludwigslust-Parchim, der höchste bei 4,78 EUR in der Gemeinde Semlow im Landkreis Vorpommern-Rügen.
Die höchste jährliche Grundgebühr für die Abwasserentsorgung musste mit 178,80 EUR zum Beispiel in Bad Doberan, Kühlungsborn und Satow im Landkreis Rostock, die geringste mit durchschnittlich 12,00 EUR in Dargun (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) gezahlt werden. 

Detaillierte Informationen zu den Wasser- und Abwasserpreisen nach Gemeinden sowie eine Auswertung zur Preisentwicklung und zu den Preisunterschieden zwischen den Gemeinden enthält der Statistische Bericht Q193 2016 01 „Wasser- und Abwasserentgelte für die öffentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Mecklenburg-Vorpommern 2016“. Er kann kostenfrei im Internet unter http://www.statistik-mv.de heruntergeladen werden. 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Birgit Weiß, Telefon 0385 588-56431.