Pressemitteilungen

Mehr Pflegebedürftige: 70 Prozent zu Hause betreut

Nr.11/2007  | 08.02.2007  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Im Dezember 2005 waren 51 168 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern pflegebedürftig. Gegenüber der vorherigen Umfrage im Jahr 2003 ist nach Feststellung des Statistischen Amtes die Zahl der Pflegebedürftigen weiter um 5 Prozent angestiegen. Damit erhalten hierzulande 3 Prozent der Bevölkerung Pflegeleistungen auf der Grundlage des Pflegeversicherungsgesetzes.

70 Prozent der pflegebedürftigen Personen wurden zu Hause betreut und 30 Prozent lebten in Pflegeheimen.

Nahezu vier Fünftel aller pflegebedürftigen Personen in Mecklenburg-Vorpommern waren 2005 älter als 65 Jahre, dabei überwiegt der Anteil der Frauen mit 72 Prozent deutlich.

Die Mehrzahl der Pflegebedürftigen, und zwar 70 Prozent bzw. 35 779 Personen, wurde zu Hause betreut. Von ihnen erhielten 23 399 Personen (46 Prozent) ausschließlich Pflegegeld, da sie in der Regel allein durch Angehörige zu Hause versorgt wurden. Weitere 12 380 Personen (24 Prozent) wurden zwar auch zu Hause, aber teilweise oder vollständig durch einen der 397 ambulant tätigen Pflegedienste betreut. 15 389 Personen (30 Prozent) lebten in einem der insgesamt 245 Pflegeheime Mecklenburg-Vorpommerns.

Die Nachfrage nach ambulanter Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit hat weiter zugenommen. So ist die Zahl der Pflegebedürftigen, die 2005 Leistungen ambulanter Pflegedienste in Anspruch nahm, mit einem Zuwachs von 8 Prozent gegenüber 2003 am deutlichsten gestiegen. Im Vergleich dazu erhöhte sich die Zahl der in Pflegeheimen betreuten Personen ebenso wie die der Pflegegeldempfänger jeweils um 4 Prozent.

Im Dezember 2005 erhielten 52 Prozent der Pflegebedürftigen die Pflegestufe I. Bei 37 Prozent wurde die Pflegestufe II, schwer pflegebedürftig, bewilligt. 11 Prozent waren schwerstpflegebedürftig und erhielten Leistungen der Pflegstufe III. Von den Schwerstpflegebedürftigen lebten über 51 Prozent in Pflegeheimen.

In allen Pflegestufen war ein weiterer Anstieg der Empfänger von Pflegeleistungen zu verzeichnen. Besonders deutlich, mit einem Plus von 7 Prozent, hat sich seit 2003 die Zahl der Pflegebedürftigen der Pflegestufe I erhöht, etwas geringer mit 4 Prozent fiel der Zuwachs bei den Personen mit Pflegestufe II aus. Dagegen ist die Zahl der Pflegebedürftigen mit der Pflegestufe III nahezu konstant geblieben (+ 0,3 Prozent).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Gabriele Kleinpeter, Telefon 0385 4801-4718.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle Abteilungen im LAiV
  • Zeitraum:   
25.04.2019  | LWL MV  | LAiV - Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern

Kommunalwahlen 2019

2 401 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich am 26. Mai um die Sitze in den Kreistagen der Landkreise sowie in den Gemeindevertretungen der kreisfreien Städte
In den sechs Kreistagen der Landkreise sind 422 Mandate zu besetzen, in der kreisfreien Stadt Rostock 53 und in der kreisfreien Stadt Schwerin 45. Insgesamt stehen also 520 Mandate zur Wahl, für die sich 2 401 Kandidatinnen und Kandidaten interessieren. Hinzu kommen zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten für die Mandate in den Gemeindevertretungen der kreisangehörigen Gemeinden, die hier aber nicht betrachtet werden.

25.04.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Betriebe im Bauhauptgewerbe ist auf 1 220 angestiegen

Ende Juni 2018 waren 1 220 bauhauptgewerbliche Betriebe mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern aktiv am Markt tätig...

15.04.2019  | LWL MV  | LAiV - Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern

Europawahl 2019

Stimmzettel für Mecklenburg-Vorpommern enthält 40 Wahlvorschläge
Nach Abschluss des Wahlzulassungsverfahrens teilt die stellvertretende Landeswahlleiterin Sabine Gentner mit, dass auf dem in Mecklenburg-Vorpommern landesweit einheitlichen Stimmzettel zur Europawahl insgesamt 40 Wahlvorschläge in der nachstehenden Reihenfolge erscheinen werden:

29.03.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Pro-Kopf-Bruttolöhne und -gehälter erreichten 2018 81,0 Prozent des Bundesdurchschnitts

Die im Durchschnitt der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns gezahlten Bruttolöhne und -gehälter betrugen nach den vom Arbeitskreis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, vorgelegten Berechnungen im Jahr 2018 ...

29.03.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Anstieg des Bruttoinlandsprodukts 2018 um 0,7 Prozent

Nach Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, ist das Bruttoinlandsprodukt, umfassender Ausdruck für die volkswirtschaftliche Gesamtleistung, in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2018 ...

20.03.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

2018: Anstieg der Zahl der Erwerbstätigen im Land um 0,8 Prozent

Die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort in Mecklenburg-Vorpommern entwickelte sich im Jahresdurchschnitt 2018 gegenüber 2017 positiv (+ 0,8 Prozent; Deutschland: + 1,3 Prozent; neue Länder ohne Berlin: + 0,6 Prozent). Damit entstanden ...

27.02.2019  | LWL MV  | LAiV - Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern

Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

Einreichungsende für Wahlvorschläge
Die stellvertretende Landeswahlleiterin Sabine Gentner weist darauf hin, dass Wahlvorschläge für gemeinsame Listen für alle Länder und Listen für ein Land für die Wahl zum 9. Europäischen Parlament spätestens am Montag, den 4. März 2019 [...]

12.02.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Zahl der Erwerbslosen innerhalb von 10 Jahren um fast 75 Prozent gesunken

Im Jahresdurchschnitt 2017 gab es nach Ergebnissen des Mikrozensus in MV 40 900 Erwerbslose...

06.02.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Stromabsatz an Verbraucher in Mecklenburg-Vorpommern ist 2017 auf 6,6 Milliarden Kilowattstunden gesunken

Die Stromlieferungen nach Mecklenburg-Vorpommern sind im Vergleich zum Höchststand im Jahr 2014 um 3,6 Prozent gesunken...

01.02.2019  | StatA MV  | LAiV - Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

2017 verbrauchten Industriebetriebe 1,2 Prozent mehr Energie

Bedarf wurde zu einem Fünftel aus erneuerbaren Energien gedeckt
Im Jahr 2017 betrug der Energieverbrauch in der Industrie Mecklenburg-Vorpommerns 22 604 Terajoule. Wie das Statistische Amt weiter mitteilt ...

Ausbildung

Berufsziel Geomatikerin/Geomatiker

Mehr Informationen

Statistik

Monatlich aktualisierte Daten kompakt im Zahlenspiegel MV

Mehr Informationen