Anstieg der Erwerbstätigkeit im Jahresdurchschnitt 2006 um 0,4 Prozent

Nr.2/2007  | 18.01.2007  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Der Arbeitskreis Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, veröffentlicht erste vorläufige Regionalergebnisse zur Erwerbstätigkeit für das Jahr 2006. Danach stieg in Mecklenburg-Vorpommern die Zahl der Erwerbstätigen um 0,4 Prozent (2005: ‑ 0,5 Prozent), im Durchschnitt der neuen Bundesländer um 0,5 Prozent (2005: ‑ 1,1 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. In Mecklenburg-Vorpommern entstanden 2006 somit rund 2 500 neue Arbeitsplätze. Die Zahl der Erwerbstätigen mit Arbeitsort Deutschland insgesamt bzw. früheres Bundesgebiet stieg im Vergleich zum Vorjahr um jeweils 0,7 Prozent.

In Mecklenburg-Vorpommern kam es 2006 allerdings im Bereich der Landwirtschaft zu einem Arbeitsplatzabbau (‑ 1,2 Prozent), während die Beschäftigung im Produzierenden Gewerbe (+ 0,4 Prozent; Deutschland: ‑ 0,9 Prozent), und im Dienstleistungsbereich (+ 0,4 Prozent; Deutschland: + 1,3 Prozent) zunahm. Insgesamt hatten nach den ersten vorläufigen Berechnungen 2006 im Jahresdurchschnitt rund 709 900 Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Mecklenburg-Vorpommern, darunter 90 Prozent Arbeitnehmer.

Ausschlaggebend für den Anstieg der Erwerbstätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern war ein Zuwachs der selbstständigen Arbeit und der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Rückläufig war dagegen die Zahl der Zusatzjobs (Ein-Euro-Jobs).

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Margit Herrmann, Telefon 0385 4801-4686.

Ausbildung

Berufsziel Geomatikerin/Geomatiker

Mehr Informationen

Statistik

Monatlich aktualisierte Daten kompakt im Zahlenspiegel MV

Mehr Informationen