Landesgrundstücksmarktbericht MV

Der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte MV gibt jedes Jahr einen Landesgrundstücksmarktbericht heraus.
Der Bericht basiert auf der landesweiten Datensammlung und ergänzend erhobenen Daten. Neben der Darstellung der allgemeinen Entwicklung des Grundstücksmarktes und der Strukturdaten des Landes Mecklenburg Vorpommern wird auf die abgeleiteten, zur Wertermittlung erforderlichen Daten im Sinne des § 193 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB) eingegangen.
Hierzu zählen insbesondere Umrechnungskoeffizienten für die Grundstücksgröße im individuellen Wohnungsbau.

Der Landesgrundstücksmarktbericht richtet sich mit seinen Grundlageninformationen nicht nur an Bewertungssachverständige und Immobilienfachleute. Vielmehr soll der Grundstücksmarkt in Mecklenburg-Vorpommern für die Bürgerinnen und Bürger des Landes sowie für Bauherren, Investoren, Planungsträger und die Politik transparent gemacht werden.

Sie erhalten den Landesgrundstücksmarktbericht in gedruckter Form oder als PDF-Datei oder per E-Mail.

Jahrgang 2011 2012 2014 2015 2016
Gebühr kostenfreier Download 20,00€ 30,00€ 30,00€ 30,00€

Kontakt

Landesamt für innere Verwaltung
Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen - Geodatenservice
Lübecker Straße 289
19059 Schwerin
Telefon: 0385-588 56266, -588 56268
Telefax: 0385-588 48256255
Hausanschrift
Landesamt für innere Verwaltung, Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen
Fachbereich 332 Grundstückswertermittlung
Lübecker Str. 289
19059 Schwerin
Fachbereichsleiter
Peter Kutschke
Telefon: 0385-588 56332
Telefax: 0385-588 482 56258
Thomas Gehrke
Telefon: 0385-588 56488
Telefax: 0385-588 482 56039

Immobilienpreise in MV weiter im Aufwärtstrend

Landesgrundstücksmarktbericht 2016 liegt vor

Der Grundstücksmarkt MV war 2015 durch eine deutliche Verteuerung der Immobilienpreise gekennzeichnet.

Der Geldumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 20 % auf 3,8 Mrd. € bei gleichbleibender Anzahl an Erwerbsvorgängen (rd. 26.000). Die positive Arbeitsmarktentwicklung, anhaltend günstige Baufinanzierungskonditionen und der Immobilienkauf als Geldanlage in Zeiten niedriger Renditen hatten zu dieser Entwicklung beigetragen.

Wohnflächenpreise 2015 in MV für freistehende Einfamilienhäuser
der Baujahre 1991 bis 2012

Im Jahr 2015 war die Nachfrage nach Grundstücken und Eigentumswohnungen entlang der Ostseeküste besonders hoch. Während für ein Grundstück mit freistehendem Einfamilienhaus der Baujahresklasse 1991 – 2012 im Landkreis Ludwigslust-Parchim ein mittlerer Wohnflächenpreis von 1.250 €/m² gezahlt wurde, musste man mit durchschnittlich 1.649 €/m² im Landkreis Rostock deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das Kaufpreisniveau in den kreisfreien Städten Rostock und Schwerin war 2015 das höchste im Land (2.200 €/m²).

Verkäufe von Reihenhäusern und Doppelhaushälften, Ferienhäusern sowie Eigentumswohnungen zeigten 2015 ähnliche Tendenzen.
334 km² Grundstücksfläche, 1,4 % der Landesfläche, wechselten 2015 in MV den Eigentümer. Der Anteil land- und forstwirtschaftlicher Flächen dominierte mit 83 % den Flächenumsatz. Auch in diesem Teilmarkt waren 2015 deutlich steigende Preise zu verzeichnen. Der Hektar Ackerland war 2015 16 % teurer als im Vorjahr.