Volksentscheid über den Gesetzentwurf zur Aufhebung der mit dem Gerichtsstrukturneuordnungsgesetz beschlossenen Änderungen

Auch ohne Abstimmungsbenachrichtigung am Volksentscheid teilnehmen

Nr.10/2015  | 03.09.2015  | LWL MV  | Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern

Auch ohne Abstimmungsbenachrichtigung können Stimmberechtigte am 6. September 2015 an dem Volksentscheid über den Gesetzentwurf zur Aufhebung der mit dem Gerichtsstrukturneuordnungsgesetz beschlossenen Änderungen teilnehmen. Wie Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes mitteilt, ist dafür aber Voraussetzung, dass die Abstimmungsberechtigten im Wählerverzeichnis ihres Stimmbezirks eingetragen sind. Der zuständige Abstimmungsraum kann bei der Gemeindewahlbehörde erfragt werden. Im Abstimmungsraum müssen sich die Stimmberechtigten auf Verlangen des Abstimmungsvorstandes mit ihrem Personalausweis, Reisepass oder Führerschein ausweisen.