Wirtschaftsleistung der kreisfreien Städte und Landkreise Mecklenburg-Vorpommerns innerhalb der Europäischen Union

Nr.12/2017  | 06.04.2017  | StatA MV  | Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern

Nach Angaben von Eurostat, dem statistischen Amt der EU, erreichte 2014 das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner - ausgedrückt in Kaufkraftstandards 1) (KKS) - in Mecklenburg-Vorpom­mern 84 Prozent des Durchschnitts der EU28 2) (Deutschland: 125 Prozent). 

Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner variierte in den kreisfreien Städten und Landkreisen (NUTS-3-Ebene 3) ) Mecklenburg-Vorpommerns dabei zwischen 72 bis 125 Prozent Angleichung an den EU28-Durchschnitt. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner in den kreisfreien Städten und Landkreisen durch Pendlerströme stark beeinflusst wird. So erhöht z. B. ein positiver Einpendlersaldo eines Kreises die Wirtschaftsleistung, die so von der ansässigen Erwerbsbevölkerung allein nicht erreicht werden würde. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner wird in solchen Kreisen dann überschätzt, in Kreisen mit negativem Pendlersaldo dagegen unterschätzt. 

In Mecklenburg-Vorpommern hatten die kreisfreien Städte Schwerin und Rostock jeweils eine Wirtschaftsleistung je Einwohner, die über dem Durchschnitt der EU28 lag, während alle Landkreise den EU28-Durchschnitt nicht erreichten.

______

1) Der Kaufkraftstandard ist eine Kunstwährung, die die Unterschiede zwischen den nationalen Preisniveaus berücksichtigt und somit Volumenvergleiche zu Wirtschaftsindikatoren verschiedener Länder ermöglicht.

2) EU28: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern

3) Nomenclature of Territorial Units for Statistics (NUTS) - In Deutschland sind die Gebietseinheiten der NUTS-Ebene 1 die Länder; Regierungsbezirke (nicht in allen Ländern besetzt) bilden die NUTS-Ebene 2. Einheiten der Ebene 3 sind die kreisfreien Städte und Landkreise.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Margit Herrmann, Telefon 0385 588-56041.

Offene Stellen

Das LAiV als Arbeitgeber

Mehr Informationen

27.04.2017

Berufe im Vermessungs- und Geoinformationswesen

Mehr Informationen

Statistik

Monatlich aktualisierte Daten kompakt im Zahlenspiegel MV

Mehr Informationen